Newsletter «Suchtspiegel»

Abonnieren Sie unseren Online-Suchtspiegel.

 

follow us on twitter  facebook

 

Spenden

Spenden ist eine Form der Solidarität. Informationen, wie auch Sie uns unterstützen können finden Sie hier.

 

Fachgruppen-Mitglieder

Wiki-Login

 

SafeZone

 

 

Veranstaltung - KAP plus zu Alkohol im Alter

Tagungsdatum: 21. September 2011, 13.15 bis 17.00 Uhr, in Basel

Alkohol und die damit verbundenen Probleme betreffen auch alte Menschen. Ein Risikofaktor für Alkoholprobleme im Alter stellt unter anderem die Pensionierung dar. So schätzen Fachleute, dass jede dritte alkoholabhängige Person erst nach der Pensionierung eine Alkoholabhängigkeit entwickelt.

Im Rahmen der dritten Veranstaltung in der Reihe «KAP plus» werden zuerst neueste Studienergebnisse zum aktuellen Stand der Forschung präsentiert. Ebenso wird versucht, die Stimme der Betroffenen einzubringen und Informationen zu liefern wie mit Alkohol im Alter umgegangen werden soll. Im zweiten Teil der Veranstaltung diskutieren wir Kantonale Aktionspläne Alkohol und speziell Elemente und Massnahmen, die sich auf das Alter beziehen.

Zielgruppe sind die Verwaltungsfachkräfte der Deutschschweizer Kantone aus den Bereichen Polizei und Justiz, Soziales und Gesundheit, Handel und Gewerbe. Mit den «KAP plus»-Veranstaltungen leisten die Eidg. Kommission für Alkoholfragen, die Eidg. Alkoholverwaltung und das Bundesamt für Gesundheit einen Beitrag, um jenem Wissens- und Austauschbedarf entgegen zu kommen, der aus Ihren Herausforderungen vor Ort entsteht. Umsetzungspartner ist der Fachverband Sucht.

Anmeldungen richten Sie bitte bis am 14. September 2011 an Raphaela Dux

nach oben 

 

Erster Präventionstag Fachverband Sucht

Mittwoch, 7. September 2011 in Bern

Hat Sucht-Prävention Zukunft?

Welcher Ansatz der Suchtprävention ist zukunftsfähig? Ist die Suchtprävention der Zukunft suchtspezifisch konzipiert und ausgerichtet? Oder brauchen wir einen umfassenderen und sucht-unspezifischen Präventionsansatz? Und welche Stossrichtung gibt das neue Leitbild des Bundes «Herausforderung Sucht» für die Prävention vor?

Der 1. Präventionstag des Fachverbands Sucht möchte diesen Fragen aus verschiedenen Perspektiven nachgehen und mit Ihnen diskutieren. Der Präventionstag führt erstmals die drei Präventions-Fachgruppen des Fachverbands zusammen. Er verbindet präventionsspezifische Weiterbildung mit Austausch und Vernetzung über die Regionen und Fachgruppen hinweg. Der Vormittag wird als fachgruppenübergreifendes Arbeitstreffen durchgeführt. Der Nachmittag gehört den Fachgruppen und bietet Gelegenheit, das Gehörte zu vertiefen und sich fachgruppenintern auszutauschen.

nach oben 

 

Hat Sucht-Prävention Zukunft?

Mittwoch, 7. September 2011 in Bern

Welcher Ansatz der Suchtprävention ist zukunftsfähig? Ist die Suchtprävention der Zukunft suchtspezifisch konzipiert und ausgerichtet? Oder brauchen wir einen umfassenderen und sucht-unspezifischen Präventionsansatz? Und welche Stossrichtung gibt das neue Leitbild des Bundes «Herausforderung Sucht» für die Prävention vor?

Der 1. Präventionstag des Fachverbands Sucht möchte diesen Fragen aus verschiedenen Perspektiven nachgehen und mit Ihnen diskutieren. Der Präventionstag führt erstmals die drei Präventions-Fachgruppen des Fachverbands zusammen. Er verbindet präventionsspezifische Weiterbildung mit Austausch und Vernetzung über die Regionen und Fachgruppen hinweg. Der Vormittag wird als fachgruppenübergreifendes Arbeitstreffen durchgeführt. Der Nachmittag gehört den Fachgruppen und bietet Gelegenheit, das Gehörte zu vertiefen und sich fachgruppenintern auszutauschen.

nach oben 

 

«Früherkennung und Frühintervention bei gefährdeten Kindern und Jugendlichen»

Multidisziplinäre Fachtagung

Donnerstag, 16. Juni 2011 in Olten

Eine gemeinsame Tagung von Fachverband Sucht und RADIX

Ziel ist die Verbreitung und Förderung einer fachlich und ethisch fundierten Praxis der Früherkennung und Frühintervention in verschiedenen Arbeitsfeldern und Settings.

nach oben 

 

Fachverband Sucht, Weberstrasse 10, 8004 Zürich, T 044 266 60 60, F 044 266 60 61, info@fachverbandsucht.ch | Sitemap | Disclaimer | Impressum | © 2017, Fachverband Sucht