Patricia Sager

Veranstaltungen und Fortbildungen

E-Mail

044 266 60 60

S.T.A.R. – Strukturiertes Trainingsprogramm zur Alkohol-Rückfallprävention – Ausbildung

Der Rückfall von Menschen mit einer Alkoholabhängigkeit wird heute vermehrt als zugehöriger Bestandteil des Ausstiegs aus der Sucht verstanden. Mit dem Rückfall wird vermehrt konstruktiv-therapeutisch umgegangen. Dies führt zu einem wachsenden Interesse an gezielten Massnahmen der Rückfallprävention. Das von Körkel und Schindler entwickelte, über drei Jahre hinweg erprobte „Strukturierte Trainingsprogramm zur Alkohol-Rückfallprävention“ (S.T.A.R.) trägt diesem Interesse Rechnung.

Folgende Themen werden bearbeitet

  • Grundinformationen über Rückfall
  • Abstinenz: Pro & Contra
  • Hochrisikosituationen
  • Soziale Situationen (I): Ablehnen von Trinkaufforderungen und Ansprechen der eigenen Abhängigkeit
  • Soziale Situationen (II): Anerkennung und Kritik
  • Unangenehme Gefühle (I): Sensibilisierung
  • Unangenehme Gefühle (II): Bewältigung
  • Alkoholverlangen («craving»)
  • Kontrolliertes Trinken
  • Ausgewogener Lebensstil
  • Ausrutscher und Rückfall
  • Umgang mit Ausrutschern und Rückfällen
  • Gespräche mit Angehörigen/Freunden zu „Rückfall“ (I): Gesprächsführung/-blockaden
  • Gespräche mit Angehörigen/Freunden zu „Rückfall“ (II): Gesprächsinhalte
  • Nachsorge

Ziele

S.T.A.R. vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den nachfolgend aufgeführten 15 Modulen Kompetenzen zur Vermeidung von Rückfällen und zum Umgang mit «Ausrutschern».

S.T.A.R. eignet sich für den Einsatz in der ambulanten, stationären und teilstationären Suchthilfe (v. a. Entgiftung, Entwöhnung, Nachsorge und Selbsthilfe) sowohl in der Gruppenbehandlung als auch in der Einzelarbeit. Grundlage der Kurse ist ein detailliertes Manual mit Modulabläufen, Arbeits- und Informationsblättern, Notfallpass u.a.m. (Körkel & Schindler [2003]. Rückfallprävention mit Alkoholabhängigen. Berlin, Springer). Dieses ist im Preis inbegriffen und wird zu Beginn der Fortbildung verteilt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren von einem umfassenden Wissenspaket zum Thema Rückfall und wie diesem im Rahmen der Behandlung und Nachsorge begegnet werden kann.

Referent

Christoph Straub, GK Quest Akademie. Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Bankkaufmann, Mediator. Trainer in Motivational Interviewing (MINT), Lösungsorientierte Kurzberatung, Systemische Transaktionsanalyse. Arbeitsschwerpunkte: Motivational Interviewing, Konsumkontrollprogramme legaler und illegaler Drogen.

Fragen zum Inhalt und Ablauf der Fortbildung richten Sie bitte direkt an den Seminarleiter: Christoph Straub, straub@gk-quest.de.

Dieses Fortbildungsangebot wird durch die Zusammenarbeit von GK Quest Akademie, Heidelberg und dem Fachverband Sucht angeboten.

Kursdaten

18. bis 20. September 2019
jeweils von 09.15 bis ca. 16.45 Uhr

Ort

aki, Katholische Hochschulgemeinde, Hirschengraben 86, 8001 Zürich, www.aki-zh.ch

Kosten

Fr. 600.- für Mitglieder des Fachverbands Sucht
Fr. 750.- für Nicht-Mitglieder

Die Platzzahl ist auf 16 Teilnehmende beschränkt. Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.

Teilnahmebedingungen

Entscheid über Durchführung: In der Regel vier Wochen vor dem ersten Kurstag.

Die Anmeldung ist verbindlich. Sie kann bis 8 Wochen vor dem ersten Kurstag kostenfrei storniert werden.

Bei einer späteren Stornierung berechnen wir folgende Beträge:

  • Weniger als 8 Wochen bis 2 Wochen vor dem Kurs 50% des Kursbeitrages
  • 2 Wochen vor dem Kurs bis Kurstag 100% des Kursbeitrages.

Für die Einhaltung der Fristen zählt das Eintreffen einer schriftlichen Stornierungserklärung (Brief, Telefax, E-Mail) bei unserer Geschäftsstelle. Telefonische Stornierungen können nicht bearbeitet werden.


Anmeldung

Möchten Sie sich anmelden? Loggen Sie sich mit Ihrem Passwort ein oder erstellen Sie ein neues Benutzerkonto, falls Sie noch kein Passwort besitzen. Das Erstellen eines Kontos dauert nur eine Minute.

Einloggen Benutzerkonto erstellen

Datum
18.09.19
18. bis 20.09.2019

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Zürich

Typ
Fortbildungen

Kosten
Fr. 600.- für Mitglieder des Fachverbands Sucht

Fr. 750.- für Nicht-Mitglieder

Anmeldungen
0 / 16