Patricia Sager

Projektleiterin | Fortbildungen

E-Mail

076 467 59 67

F6-20 / Angehörige suchtkranker Menschen – spezifische Belastungen und Bedürfnisse

Diese Fortbildung wurde aufgrund geringer Nachfrage abgesagt.

Angehörige leiden oft unter starker Belastung, haben Mühe sich abzugrenzen, fühlen sich unsicher, ohnmächtig, schuldig, beschämt und übermässig in die Pflicht genommen. Der Kurs beleuchtet den schwierigen Status zwischen mitleidend und in Mitleidenschaft gezogen.

Vorgestellt werden Vorgehensweisen zur Belastungsbewältigung, v.a. die in der ada-zh regelmässig vorgestellten Ansätze für Einfluss- und «Abstandnahme», also einerseits das CRAFT-Modell (zur Förderung der Therapiemotivation), andererseits die Akzeptanz- und Commitmenttherapie ACT (zum Einüben eines eigenen distanzierteren Umgangs mit schmerzlichen Gedanken).

Lernziele

Die Teilnehmenden kennen und verstehen wesentliche Belastungsfaktoren Angehöriger von Suchtkranken, sowie Entlastungsstrategien und wirksame, situationsangepasste Interventionsmöglichkeiten. Sie fühlen sich befähigt, diese im eigenen Arbeitskontext anzuwenden.

Referierende

Claire Kölbener, BSc ZFH in Sozialer Arbeit, Sozialarbeiterin am Beratungszentrum für Angehörige im Umfeld Sucht (ada-zh). Langjährige Tätigkeit im Fachbereich Beratung Suchtprobleme. Erfahrung mit psychosozialen Abklärungen, Beratungen und Begleitungen von Menschen mit substanzgebundenen Suchtproblemen in Form von Einzel-, Paar- und Familienberatungen.

Andreas Spohn, M.A., Psychotherapeut, Psychologe am Beratungszentrum für Angehörige im Umfeld Sucht (ada-zh). Langjährige Erfahrung in Erwachsenenbildung und Angehörigenberatung im Einzel-, Paar-und Familiensetting, Begleitung von Selbsthilfegruppen und Durchführung von ACT- und CRAFT-Seminaren. Daneben und damit verbunden gilt sein Interesse auch psychoanalytischer Sicht von Sucht.

Weiterführende Informationen

Ausschreibung als pdf

Datum

Dienstag, 10. November 2020
09.15 bis 14.00 Uhr

Ort

Pfarreizentrum Liebfrauen
Weinbergstrasse 36, 8006 Zürich, Tel. 043 244 75 00

Kosten

Fr. 130.– für Mitglieder des Fachverbands Sucht

Fr. 200.– für Nicht-Mitglieder

Diese Fortbildung wird durch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) mitfinanziert.

Teilnahmebedingungen

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch.

 


Datum
10.11.20

Status
Abgesagt

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Zürich

Typ
Fortbildungen

Kosten
Fr. 130.- für Mitglieder des Fachverbands Sucht

Fr. 200.- für Nicht-Mitglieder

Anmeldungen
4 / 12