Olayemi Omodunbi

Projektleiterin | Veranstaltungen

E-Mail

076 374 65 39

Save the date: Mehrwert statt Diskriminierung – Umgang mit Diversität in der Suchtarbeit

Soirée des Fachverbands Sucht

Faktoren wie Pluralisierung, Individualisierung oder eine erhöhte Mobilität sorgen für eine zunehmend diversere Gesellschaft und machen vor keiner Arbeits- oder Gesellschaftssphäre halt – so auch nicht vor dem Suchtbereich. Der Begriff «Diversität» beinhaltet verschiedenste Dimensionen: Nebst Lebensalter und Generation, Herkunft bzw. Migrationshintergrund, spielen z.B. auch Gender, sozioökonomischer Status oder – im Zusammenhang mit Sucht – somatische und psychische Komorbiditäten eine Rolle. Hinzu kommen neue Trends, wie z.B. wechselnde Substanzen oder neue Konsummuster, die die Komplexität weiter steigern. Institutionen der Suchthilfe und -prävention müssen zusehends auf ein durchmischtes Publikum einstellen und auf unterschiedliche Lebensgeschichten, -lagen und Bedürfnisse eingehen können. Dies kann eine Herausforderung darstellen. Eine grosse Vielfalt birgt zudem auch die Gefahr der Stigmatisierung und/oder Diskriminierung durch Suchtfachpersonen.

Die Soirée stellt diversitätsgerechte Suchtarbeit ins Zentrum und beschäftigt sich mit den Herausforderungen in diesem Zusammenhang. Wann spricht man von diversitätsgerechter Suchtarbeit? Welche Voraussetzungen oder Strukturen braucht es dafür? Wie tappt man als Fachperson nicht in die Stigmatisierungs- oder Diskriminierungsfalle? Und wie kann man unterschiedlichsten Bedürfnissen und der Vielfalt seines Klientels gerecht werden – und diese im Idealfall gewinnbringend nutzen? Sie sind herzlich eingeladen, diese Fragen an der Soirée des Fachverbands Sucht zusammen mit Expert:innen aus der Praxis zu diskutieren.

Das Referat von Otto Schmid zu Stigmatisierung, das im Rahmen der Mitgliederversammlung hätte stattfinden sollen, wird an dieser Veranstaltung nachgeholt. 

Programm und Anmeldung folgen im Juli.


Datum
07.12.21

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Zürich

Typ
Soirée

Kosten
CHF 35.-

Anmeldeschluss
29.11.21