Facia Marta Gamez

Projektleiterin

E-Mail

076 830 20 65

Fachgruppentag 2022

Die Krise als Innovationsförderin – Suchtprävention und Suchthilfe nach der Covid-19-Pandemie

Die Covid-19-Pandemie stellte Organisationen der Suchthilfe und der Suchtprävention vor grosse Herausforderungen. Bewährte Konzepte und Angebote mussten umgestossen, angepasst oder neu gedacht werden. Die Fachpersonen an der Basis passten sich mit viel Ausdauer und Kreativität ständig wechselnden Rahmenbedingungen an. Am Fachgruppentag 2022 möchten wir zusammen Beispiele guter Praxis sowie Innovationen, die während der Pandemie entstanden sind, beleuchten.

Im Bereich der Suchtprävention wurden bewährte Formate und Angebote, die aufgrund der Restriktionen nicht mehr vor Ort durchgeführt werden konnten, in Windeseile in den digitalen Raum verlagert oder in hybrider Form an die Zielgruppen gerichtet. Die Suchtprävention reagierte damit auch auf einen gewissen Modernisierungsstau – denn bereits vor der Covid-19-Pandemie war es für manche Formate schwierig, Teilnehmende für Vor-Ort-Veranstaltungen zu motivieren und suchten Menschen Orientierung zu Konsum und Verhaltensweisen im Internet. Für diese Herausforderungen wurden während der Pandemie in kürzester Zeit neue Lösungen gefunden und es ist eine Vielfalt an neuen Angeboten und Innovationen entstanden.

In der Suchthilfe stand die Aufrechterhaltung eines funktionierenden Versorgungssystems im Fokus. Um die Versorgung – seien es Angebote der Betreuung, Beratung oder die Angebote im niederschwelligen Bereich –  gewährleisten zu können, war eine grosse Anpassungsfähigkeit an sich stetig ändernde Bedingungen gefragt. Es kann als grosser Erfolg betrachtet werden, wie gut die Versorgung im Verlaufe der Krise funktioniert hat.

Die Covid-19-Pandemie machte andere gesellschaftliche Entwicklungen stärker sichtbar oder beschleunigt diese. Keine Organisation ist darum herumgekommen, sich im Eiltempo vertiefter mit Fragen der Digitalisierung, der demografischen Alterung oder einer zunehmend individualisierten Gesellschaft auseinanderzusetzen. Anhand von Praxisbeispielen und Diskussionen tauschen wir Wissen aus, das uns hilft, uns auf kommende Herausforderungen und eventuelle weitere Pandemien vorzubereiten. Wir halten fest, was noch offen geblieben ist und was wir brauchen, um für die Zukunft gut gewappnet zu sein.

Programm

Programm als PDF


Inputreferate

Online-Beratungen und Blended Counseling - Lessons Learned aus der Pandemie
Brigitte Hunkeler, eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Integrierte Suchthilfe Winterthur,
Alwin Bachmann, Stv. Leiter, Infodrog

Wenn Zielgruppen und Fachpersonen plötzlich zu Hause bleiben - Suchtprävention im Pandemiemodus und was das für die Zukunft bedeutet
Vertreter:innen der Suchtprävention Aargau – eine Dienstleistung der Suchthilfe ags

Einblicke in die Praxis

Niederschwellige Suchtarbeit - Kontakt und Anlaufstellen im Pandemiemodus
Janine Lanz, Einrichtungsleitung K & A Kaserne, Stv. Abteilungsleitung Schadensminderung
illegale Substanzen, Stadt Zürich

Von heute auf morgen - Greenscreen und Onlinetools
Joachim Zahn, Msc Soziale Arbeit, Projektleiter zischtig.ch

Mehrfachbelastet und isoliert zu Hause: Wenn einzig die Spitex den Fuss in der Tür hat
BZBplus Baden

SuchtTalk - der Podcast der Suchthilfe ags
Reto M. Zurflüh, Suchtprävention ags / Michael Marti, Suchtberatung ags

Datum

Mittwoch, 2. November 2022
9.00 – 17.00 Uhr

Veranstaltungsort

Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich


Anmeldung

Möchten Sie sich anmelden? Loggen Sie sich mit Ihrem Passwort ein oder erstellen Sie ein neues Benutzerkonto, falls Sie noch kein Passwort besitzen. Das Erstellen eines Kontos dauert nur eine Minute.

Einloggen Benutzerkonto erstellen Anmeldung ohne Konto

Anmeldung ohne Konto

Sie können sich ohne Benutzerkonto anmelden, die Anmeldung dauert so 5 Sekunden weniger lang – beim nächsten Mal dafür 1 Minute länger.

Mit einem Benutzerkonto melden Sie sich künftig mit nur 3 Klicks für weitere Veranstaltungen und Fortbildungen des Fachverbands Sucht an. Zudem haben Sie darin jederzeit die Übersicht, für welche kommenden Veranstaltungen und Fortbildungen Sie bereits angemeldet sind. Mit 2 Klicks können Sie Ihr Benutzerkonto auch wieder löschen, wenn Sie es nicht mehr benutzen.


Benutzerinformationen







Veranstaltungsinformationen


Datum
02.11.22

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Zürich

Typ
Fachgruppentag

Kosten
Fr. 70.– für Mitglieder des Fachverbands Sucht

Fr. 105.– für Nicht-Mitglieder

Anmeldeschluss
24.10.22