Patricia Sager

Projektleiterin | Fortbildungen

E-Mail

076 467 59 67

V1-22 / Bindung und Sucht - Eine Herausforderung in Beratung und Therapie

Die Bindungstheorie wurde in den 50er-Jahren vom englischen Psychiater und Psychoanalytiker John Bowlby entwickelt und hat in ihrer grundlegenden Bedeutung für die psychosoziale Arbeit mit Menschen wieder sehr an Aktualität gewonnen. Sie beschreibt eine allen Menschen innewohnende Motivation nach Bindung und Erkundung der Umwelt und kann deshalb integrativ bei allen beraterisch/therapeutischen Verfahren als Grundlagentheorie genutzt werden. Sie ins Blickfeld in der Arbeit mit suchterkrankten Menschen zu rücken, hat Auswirkungen auf die Art der Beziehungsgestaltung und lohnt sich, reflektiert zu werden.

Inhalt des Fortbildungstages

  • Kennenlernen der Bindungstheorie mit ihren wesentlichen Konzepten (Entstehung von Bindung, Bindungsstilen, Bindungsstörungen)
  • Ein bindungstheoretischer Erklärungsansatz für eine Suchtentwicklung
  • Zusammenhänge zwischen Bindungsmustern und Substanzmissbrauch
  • Merkmale und Besonderheiten einer bindungsorientierten Haltung gegenüber unseren Klient:innen (zur Entwicklung von mehr Bindungssicherheit)

Ziel und Schwerpunkt dieses Tages soll sein, eine bindungsrelevante Sichtweise auf die Interaktion zwischen uns als suchtspezifisch Behandelnde und unseren Klient:innen kennenzulernen und diesbezüglich den Blick für die beraterisch/therapeutische Arbeit zu schärfen.

Dabei können uns folgende Fragen leiten

  1. Was begegnet mir an bindungsrelevantem Verhalten, mit welchen Bindungsmustern und entsprechenden Charakteristika der Klient:innen habe ich es vor allem zu tun?
  2. Wie können bindungsrelevante Überlegungen in beraterisch/therapeutische Interventionen umgesetzt werden? Was sollten wir anbieten, was eher vermeiden bei dem jeweiligen Bindungsverhalten?
  3. Welche «Fallstricke» in der Beratung/therapeutischen Arbeit begegnen mir?

Mit theoretischen Inputs, Gruppenarbeit und gemeinsamem Austausch soll anhand eigener praktischer Erfahrungen diesen und auch eigenen Fragen nachgegangen werden.

Lernziele

  • Die Teilnehmenden verstehen die Bindungstheorie und die Zusammenhänge zwischen Bindungsmustern und Substanzmissbrauch
  • Sie reflektieren ihre eigenen Beziehungen zu Klient:innen auf Basis der neuen Erkenntnisse und ziehen Schlüsse für ihre zukünftige Arbeit.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Fachpersonen, die im Suchtbereich tätig sind.

Referentin

Gabriele Vilsmeier, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Psychotherapeutische Psychologie (MSc), Klinische Gestalttherapeutin (IGW, DVG), Practitioner in Somatic Experiencing (SE). Über 20 Jahre therapeutische Erfahrung in der stationären Suchthilfe in der Schweiz. Jetzt in einem sozialpsychiatrischen Fachdienst tätig. Autorin von «Bindung und Sucht. Sucht und Bindung. Oder: Wie vermeide ich, mich verstricken zu lassen?» (Akademiker Verlag, 2015)

Weiterführende Informationen

Ausschreibung als pdf

Datum

Mittwoch, 31. August 2022
9.15 bis 17.00 Uhr

Ort

Pädagogische Hochschule Zürich (Zürich HB, Ausgang Europaallee)
Lagerstrasse 2, 8090 Zürich

Kosten

Fr. 175.– für Mitglieder des Fachverbands Sucht
Fr. 265.– für Nicht-Mitglieder

Teilnahmebedingungen

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch.


Anmeldung

Möchten Sie sich anmelden? Loggen Sie sich mit Ihrem Passwort ein oder erstellen Sie ein neues Benutzerkonto, falls Sie noch kein Passwort besitzen. Das Erstellen eines Kontos dauert nur eine Minute.

Einloggen Benutzerkonto erstellen Anmeldung ohne Konto

Anmeldung ohne Konto

Sie können sich ohne Benutzerkonto anmelden, die Anmeldung dauert so 5 Sekunden weniger lang – beim nächsten Mal dafür 1 Minute länger.

Mit einem Benutzerkonto melden Sie sich künftig mit nur 3 Klicks für weitere Veranstaltungen und Fortbildungen des Fachverbands Sucht an. Zudem haben Sie darin jederzeit die Übersicht, für welche kommenden Veranstaltungen und Fortbildungen Sie bereits angemeldet sind. Mit 2 Klicks können Sie Ihr Benutzerkonto auch wieder löschen, wenn Sie es nicht mehr benutzen.


Benutzerinformationen







Veranstaltungsinformationen


Datum
31.08.22

Status

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Zürich

Typ
Fortbildungen

Kosten
Fr. 175.- für Mitglieder des Fachverbands Sucht

Fr. 265.- für Nicht-Mitglieder

Anmeldungen
7 / 20

Anmeldeschluss
16.08.22