Suchtprobleme bei betreuten älteren Menschen im Spannungsfeld zwischen Fürsorge und Selbstbestimmung

13.08.2019 / Suchtprobleme bei betreuten älteren Männern und Frauen stellen Pflegefachleute und Pflegeorganisationen vor grosse Herausforderungen. Die Alterspflege und –betreuung geschieht in einem Spannungsfeld zwischen Fürsorge und Selbstbestimmung. Know-how-Transfer und interdisziplinäre Zusammenarbeit sind nötig, um die Früherkennung von Suchtproblemen im Alter zu stärken und eine altersgerechte Versorgung zu gewährleisten. Infodrog (Schweizerische Koordinations- und Fachstelle Sucht) hat in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Sucht und dem Alterszentrum Gustav Benz Haus zur Thematik in der aktuellen Ausgabe des Magazins «Krankenpflege» (08 2019) des Schweizerischen Berufsverbands der Pflegefachpersonen (SBK/ASI) einen Artikel verfasst.

Suchtprobleme bei betreuten älteren Menschen_Magazin Krankenpflege 08 2019