Patricia Sager

Projektleiterin | Fortbildungen

E-Mail

076 467 59 67

A6-23 / Angehörige von Menschen mit einer Suchterkrankung – spezifische Belastungen und Bedürfnisse

Angehörige leiden oft unter starker Belastung, sind manchmal selbst im Suchtsystem verstrickt, fühlen sich unsicher, ohnmächtig, schuldig, beschämt und übermässig in die Pflicht genommen. In der Fortbildung wird auf die spezifischen Belastungen von Angehörigen und Vorgehensweisen zu deren Bewältigung fokussiert; thematisiert werden unter anderem die Ansätze für Einfluss- und Abstandnahme, also einerseits das CRAFT-Modell zur Förderung der Therapiemotivation und andererseits die Akzeptanz- und Commitmenttherapie ACT zum Einüben eines eigenen distanzierteren Umgangs mit schmerzlichen Gedanken. Zudem sollen konkrete Fragestellungen und Fallbeispiele der Teilnehmenden in der Fortbildung Platz finden. Angemeldete Personen werden zu gegebenem Zeitpunkt informiert, in welcher Form sie diese einbringen können.

Lernziele

Die Teilnehmenden kennen und verstehen wesentliche Belastungsfaktoren Angehöriger von Menschen mit einer Suchterkrankung sowie Entlastungsstrategien und wirksame, situationsangepasste Interventionsmöglichkeiten. Sie fühlen sich befähigt, diese im eigenen Arbeitskontext anzuwenden.

Zielgruppe

Diese Fortbildung richtet sich an Fachpersonen aus Beratung und Therapie oder auch anderer Berufsgruppen, die mit obigen Fragestellungen konfrontiert werden und sich für das Thema interessieren. Die Teilnehmenden können eigene Erfahrungen und Fragen einbringen.

Referierende

Andreas Spohn, M. A., Psychotherapeut, Psychologe am Beratungszentrum für Angehörige im Umfeld Sucht (ada-zh). Langjährige Erfahrung in Erwachsenenbildung und Angehörigenberatung. Begleitung von Selbsthilfegruppen und Durchführung von ACT- und CRAFT-Seminaren.

Cynthia Jucker, B. Sc. ZFH in Angewandter Psychologie, Erfahrung in Beratung, Moderation von Selbsthilfegruppen, Sozialpädagogik und Psychiatriepflege.

Weiterführende Informationen

Ausschreibung als pdf

Datum

Mittwoch, 8. März 2023
9.15 bis 12.30 Uhr

Ort

Pfarreizentrum Liebfrauen
Weinbergstrasse 36, 8006 Zürich, Tel. 043 244 75 00

Kosten

Fr. 90.– für Mitglieder des Fachverbands Sucht
Fr. 140.– für Nicht-Mitglieder

Teilnahmebedingungen

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch.


Anmeldung

Möchten Sie sich anmelden? Loggen Sie sich mit Ihrem Passwort ein oder erstellen Sie ein neues Benutzerkonto, falls Sie noch kein Passwort besitzen. Das Erstellen eines Kontos dauert nur eine Minute.

Einloggen Benutzerkonto erstellen Anmeldung ohne Konto

Anmeldung ohne Konto

Sie können sich ohne Benutzerkonto anmelden, die Anmeldung dauert so 5 Sekunden weniger lang – beim nächsten Mal dafür 1 Minute länger.

Mit einem Benutzerkonto melden Sie sich künftig mit nur 3 Klicks für weitere Veranstaltungen und Fortbildungen des Fachverbands Sucht an. Zudem haben Sie darin jederzeit die Übersicht, für welche kommenden Veranstaltungen und Fortbildungen Sie bereits angemeldet sind. Mit 2 Klicks können Sie Ihr Benutzerkonto auch wieder löschen, wenn Sie es nicht mehr benutzen.


Benutzerinformationen







Veranstaltungsinformationen


Datum
08.03.23

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Zürich

Typ
Fortbildungen

Kosten
Fr. 90.– für Mitglieder des Fachverbands Sucht

Fr. 140.– für Nicht-Mitglieder

Anmeldungen
6 / 20

Anmeldeschluss
21.02.23