Senad Gafuri

Projektleiter

E-Mail

044 266 60 68

Kantonales Austauschtreffen Deutschschweiz (KAD): Psychische Gesundheit und Sucht

Psychische Krankheiten und Sucht liegen häufig gemeinsam vor. Dies trifft sowohl auf substanzbzogene Süchte als auch auf Verhaltenssüchte zu. Dabei kann eine psychische Krankheit oder Belastungssituation am Anfang stehen und zu einem risikoreichen Konsum oder in eine Sucht führen: z.B. kann aus einer Angststörung schliesslich eine Alkoholabhängigkeit entstehen, wenn regelmässig getrunken wird, um Ängste zu dämpfen. Andersherum kann eine Sucht weitere negative Folgen für die psychische Gesundheit nach sich ziehen, wenn etwa Spielschulden resultierend aus einer Glücksspielsucht den Anfangspunkt einer Depression bilden.

An der Veranstaltung «Psychische Gesundheit und Sucht» lernen die Teilnehmenden die diversen Zusammenhänge zwischen Psychischer Gesundheit und Sucht kennen. Ein Inputreferat zeigt die wichtigsten Fakten und Hintergründe auf, und die Teilnehmenden erhalten Einblick in die Arbeit von Institutionen, die in den beiden Bereichen aktiv sind. In Workshops diskutieren die Teilnehmenden in regionalen Gruppen, wie in ihrer Region/in ihrem Kanton die Kooperation zwischen den beiden Fachbereichen funktioniert, welche Strukturen es bereits gibt und wie sie angepasst werden müssen, um eine optimale Versorgung von Betroffen zu ermöglichen.

Die Veranstaltung «Psychische Gesundheit und Sucht» bildet den Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe «Kantonale Austauschtreffen Deutschschweiz» (KAD). Der Fachverband Sucht führt die Reihe im Auftrag der Trägerschaft, bestehend aus der Gesundheitsförderung Schweiz (GFCH), der Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren-Konferenz (GDK), des Bundesamts für Gesundheit (BAG) und der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV), durch. Die KAD-Tagungen dienen dem Praxis- und Wissensaustausch, der Vernetzung und der Diskussion aktueller Themen. Sie richten sich an Fachpersonen und kantonale Verantwortliche für Gesundheitsförderung und Prävention, kantonale und städtische Suchtbeauftragte, Mitarbeitende aus kantonalen Verwaltungen, sowie Mitarbeitende von NGOs und Gesundheitsligen.

Programm

Programm als pdf

Anmeldeschluss

9. Oktober 2018

Veranstaltungsort

Volkshaus Zürich
Kontakt / Anfahrt

Teilnahmebedingungen

Diese Veranstaltung ist kostenlos und wird durch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) finanziert. Ihre Anmeldug ist verbindlich.


Datum
18.10.18

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Zürich

Typ
KAD-Tagung

Kosten
kostenlos