Senad Gafuri

Projektleiter

E-Mail

044 266 60 68

2. Kantonales Austauschtreffen Deutschschweiz (KAD): Lebensqualität und Gesundheit im Alter

In nahezu allen Schweizer Kantonen wird sich die Bevölkerung im Rentenalter in den nächsten 30 Jahren verdoppeln. Erfreulicherweise ist bei der Bevölkerung im Rentenalter auch eine Zunahme der Jahre in Gesundheit zu verzeichnen. Ein immer grösserer Stellenwert kommt dem Konzept «Gesundes Altern» zu. Gesundes Altern hat einen positiven Einfluss auf die psychische Gesundheit und ist für die Vorbeugung von psychischen und physischen Erkrankungen im Alter von grosser Wichtigkeit. Doch mit dem Alter kommt es auch zu einer Zunahme von kritischen Lebensereignissen (Pension, Erkrankungen, Verlust oder Krankheit von Nahestehenden, Verlust von Einfluss und Verantwortung und weitere). Risikofaktoren für psychische und physische Erkrankungen nehmen zu.

An der diesjährigen Veranstaltung beschäftigen sich die Teilnehmenden mit dem Themenkomplex «Gesundheit im Alter» (Inputreferat 1) und lernen drei konkrete Beispiele aus der Praxis kennen.

Im Input-Referat wird das Konzept «Gesundes Altern» und der Einfluss von Altersbildern auf die psychische und physische Gesundheit von älteren Menschen beleuchtet. Zudem wird die grosse Heterogenität innerhalb der Gruppe älterer Menschen und ihre Auswirkungen für die Gesundheitsförderung, die Prävention und die Versorgung aufgezeigt.

Im Rahmen der drei Praxisbeispiele werden konkrete Projekte, die für ein gesundes Altern von Bedeutung sind, vertieft. Im Fokus stehen die Chancen von «Sorgenden Gemeinschaften» (Praxisbeispiel I), das genossenschaftlich organisierte Projekt gelebter Nachbarschaftshilfe von Zeitgut in Luzern (Praxisbeispiel II) und Aktivitäten, die darauf fokussieren, die Versorgung von älteren Migrantinnen und Migranten zu verbessern (Praxisbeispiel III).

Die Inputs aus dem Inputreferat und den Beispielen guter Praxis werden zum Abschluss des Austauschtreffens in drei parallelen Workshops vertieft. Das Programm des Austauschtreffens finden Sie weiter unten.

Die Veranstaltung «Lebensqualität und Gesundheit im Alter» findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Kantonale Austauschtreffen Deutschschweiz» (KAD) statt. Der Fachverband Sucht führt die Reihe im Auftrag der Trägerschaft, bestehend aus der Gesundheitsförderung Schweiz (GFCH), der Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren-Konferenz (GDK), des Bundesamts für Gesundheit (BAG) und der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV), durch. Die KAD dienen dem Praxis- und Wissensaustausch, der Vernetzung und der Diskussion aktueller Themen. Sie richten sich an Fachpersonen und kantonale Verantwortliche für Gesundheitsförderung und Prävention, kantonale und städtische Suchtbeauftragte, Mitarbeitende aus kantonalen Verwaltungen, sowie Mitarbeitende von NGOs und Gesundheitsligen.

Tagungsunterlagen

Programm

Abstract zum Inputreferat

Abstracts zu den Praxisbeispielen

Abstracts zu den Workshops

Präsentationen

Input-Referat: Gesund altern auch mit gesundheitlichen Einschränkungen / Hans Rudolf Schelling

Praxisbeispiel 1 und Workshop 3: Sorgende Gemeinschaften, Pilotprojekt Kanton Bern / Corina Salis Gross und Barbara Steffen-Bürgi

Praxisbeispiel 2: Zeitgut - Quartierthilfe zählt / Nicole Triponez

Praxisbeispiel 3: Wie können ältere Migrantinnen und Migranten erreicht werden? Emine Sariaslan

Workshop 1: Hans Rudolf Schelling

Workshop 2: Nicole Triponez

 

Anmeldeschluss

5. September 2019

Veranstaltungsort

Volkshaus Zürich
Kontakt / Anfahrt

Teilnahmebedingungen

Diese Veranstaltung ist kostenlos und wird durch die Trägerschaft finanziert. Ihre Anmeldung ist verbindlich.


Datum
16.09.19

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Zürich

Typ
KAD-Tagung

Kosten
kostenlos