Patricia Sager

Fortbildungen / Projektleiterin

E-Mail

076 467 59 67

Save the date: Präventionstag 2021: Schöne neue Produktewelt

Wie antwortet die Suchtprävention auf neue potentiell abhängig machende Substanzen und Verhaltensweisen?

Die Produktpalette von Substanzen und Verhaltensweisen, die Menschen potentiell abhängig machen können, wird stetig breiter. Im Bereich Cannabis kamen zuerst CBD-Produkte und neu auch mit synthetischen Cannabinoiden besprühtes CBD-Gras dazu. In Zeitungsartikeln fällt es vielen Medienschaffenden sichtlich schwer, zwischen E-Zigaretten und anderen Tabakprodukten zum Erhitzen zu unterscheiden. Die Alkoholindustrie steht vor dem Sommer 2021 mit diversen Hard Seltzern in den Startlöchern – alkoholhaltige Mineralwasser mit Aroma, die ganz gezielt junge, gesundheitsbewusste Menschen ansprechen. Harmlos wirkende Handyspiele wurden konzipiert, um die Nutzenden an das Glücksspiel heranzuführen. Dahinter stecken Anbieter:innen, die sich Marktanteile sichern und neue Kund:innen gewinnen möchten, indem sie ihre Produkte immer weiter diversifizieren. An dieser Tatsache kann die Suchtprävention nichts ändern. Doch sie kann ihre Werkzeuge schärfen, wie sie der neuen, stetig wachsenden Vielfalt begegnet.

Am Präventionstag 2021 stehen unsere Haltung zu, unser Umgang mit und unsere Antworten auf die Vielfalt neuer potentiell abhängig machender Substanzen und Verhaltensweisen im Zentrum.

Programm und Anmeldung folgen im Mai.


Datum
07.09.21

Status
Unbestätigt

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
St.Gallen

Typ
Präventionstag

Kosten
CHF 120.– für Mitglieder des Fachverbands Sucht

CHF 145.– für Nicht-Mitglieder

Anmeldeschluss
30.08.21