Facia Marta Gamez

Projektleiterin

E-Mail

076 830 20 65

Nachsorge im Suchtbereich: ein zeitgemässes Konzept?

Veranstaltungsreihe «What's New?»
Die Veranstaltungsreihe «What's New? Probieren, Scheitern, Reüssieren und Etablieren in der Suchtarbeit» stellt Neuerungen in verschiedenen Phasen vor: In der Phase des Ausprobierens genauso wie in der Überführung in ein Regelangebot, in der Phase des Erfolgs ebenso wie des Scheiterns. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, die vielen kleinen und grossen Neuerungen, die in der Suchthilfe, -behandlung und -prävention stattfinden, sichtbar zu machen und den Austausch von Wissen zu vereinfachen.

Die Veranstaltungen finden per Zoom statt, sind unabhängig voneinander und werden durch den Fachverband Sucht moderiert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Nachsorge im Suchtbereich: ein zeitgemässes Konzept?
Im Rahmen einer Literaturanalyse hat Sucht Schweiz 2022 ein theoretisches Konzept von Nachsorge im Suchtbereich erarbeitet. Demnach umfasst Nachsorge alle Massnahmen, die darauf abzielen, Personen nach einer intensiveren Behandlungsphase (z.B. nach einem Entzug) auf ihrem weiteren Weg der biologischen, psychischen und sozialen Festigung zu begleiten und ihnen zu grösserer Eigenständigkeit zu verhelfen. Psychosoziale Massnahmen rücken dabei in den Vordergrund. Die Massnahmen geschehen vorwiegend ambulant.

Um herauszufinden, ob das theoretische Verständnis von Nachsorge mit der Praxis übereinstimmt, hat der Fachverband Sucht gemeinsam mit dem GREA und Ticino Addiction Sucht-Fachpersonen und Menschen mit einer Abhängigkeit dazu befragt. Der Blick in die Praxis zeigt: Das Konzept ist teilweise überholt. Insbesondere der Aspekt der Chronizität und des nicht-linearen Verlaufs einer Suchterkrankung werden darin nicht genügend abgebildet.

In dieser Ausgabe der Veranstaltungsreihe präsentiert der Fachverband Sucht die wichtigsten Ergebnisse aus der Befragung der Sucht-Fachpersonen und der Betroffenen. In der Diskussion geht es um die Frage, welche Erfahrungen die Teilnehmer:innen mit Nachsorge-Angeboten machen und ob «Nachsorge» noch ein zeitgemässes Konzept ist.

Programm

Programm als PDF

 

Datum

Dienstag, 30. April 2024, 13.30 - 14.30

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet online via Zoom statt. Der Link wird 1 Tag im Voraus an die Teilnehmenden verschickt.

weitere Ausgaben der Veranstaltungsreihe

17. Oktober 2023, «NoA-Coach»-App: Wie kann die App Menschen mit einem Alkoholproblem unterstützen?

20. November 2023, Kontrollierter Konsum per Online-Kurs: Ein Angebot, das in der Suchthilfe gut funktioniert?

13. Dezember 2023, «SuchtTalk»: Wie gut eignen sich Podcasts, um die Bevölkerung über Suchtthemen zu informieren und sensbilisieren?

30. Januar 2024, «SFK MindCare»-App: Wie können Patient:innen während ihres stationären Aufenthaltes virtuell begleitet werden?

27. Februar 2024, Suchtprävention mit Influencer:innen: Ein Ansatz, der sich bewährt?


Anmeldung

Möchten Sie sich anmelden? Loggen Sie sich mit Ihrem Passwort ein oder erstellen Sie ein neues Benutzerkonto, falls Sie noch kein Passwort besitzen. Das Erstellen eines Kontos dauert nur eine Minute.

Einloggen Benutzerkonto erstellen Anmeldung ohne Konto

Anmeldung ohne Konto

Sie können sich ohne Benutzerkonto anmelden, die Anmeldung dauert so 5 Sekunden weniger lang – beim nächsten Mal dafür 1 Minute länger.

Mit einem Benutzerkonto melden Sie sich künftig mit nur 3 Klicks für weitere Veranstaltungen und Fortbildungen des Fachverbands Sucht an. Zudem haben Sie darin jederzeit die Übersicht, für welche kommenden Veranstaltungen und Fortbildungen Sie bereits angemeldet sind. Mit 2 Klicks können Sie Ihr Benutzerkonto auch wieder löschen, wenn Sie es nicht mehr benutzen.


Benutzerinformationen







Veranstaltungsinformationen


Datum
30.04.24

Veranstalter
Fachverband Sucht

Ort
Online

Typ
Veranstaltungen

Kosten
kostenlos

Anmeldeschluss
29.04.24